FAQ & Links




Wie funktioniert das, wenn ich ein scharfe Waffe kaufen möchte?
Beim Sportschützen : Wir brauchen die originale Waffenbesitzkarte mit dem Voreintrag des Waffentyps (Selbstlader oder Repetierflinte) und das Kaliber in der grünen WBK.
Am sichersten ist es, Sie schicken die Dokumente mit Einschreiben Einwurf (in den ganzen Jahren ist noch nie etwas auf dem Postweg weg gekommen). Schreiben Sie nur den Namen auf den Brief oder Paket. Es sollte nicht`s von Waffen oder Munition auf dem Brief stehen.
Beim Jäger : Wir brauchen für Langwaffen nur den gültigen Jagdschein.



Wie ist das bei Läufen?
Bei Wechselläufen für die Flinten brauchen wir auch die vorhandene WBK und natürlich die Waffe. Der Lauf wird durch uns eingebaut und wird im Beschußamt staatlich beschossen. Auf den Lauf kommt die gleiche Waffennummer, die auf der Waffe ist.



Was für Munition kann ich mit einer MOLOT oder Saiga schießen?
Die Waffen von der Stange gehen zu 50% mit 28gr. Sportmunition. Nach einer Überarbeitung durch uns, schießen die Waffen mit der 28gr. Muni (außer Subsonic Schrot) störungsfrei.
Mit 24gr. Munition wird eine MOLOT oder Saiga NIE laufen !!!
Wir empfehlen für die Waffen entweder etwas stärkere 28gr. Schrote oder gleich 32gr. und bei Slugs die neuen BRENNEKE KO Plus. Mit Munition unter 12/67er Länge kommt es auch zu Störungen.



Wie ist das mit den Schließfedern?
Durch den Austausch einer oder auch beider Schließfedern kann man Waffen, die zu Störungen neigen, etwas mehr Funktionssicherheit geben. Eine "Garantie" ist es natürlich nicht, dass die Flinte dannach störungsfrei läuft...
Die Federführungsstangen gibt es als Ersatzteil NICHT zu kaufen! Wir können die Waffen natürlich so überarbeiten, dass die Störungen mit 28gr. Sportmuni gegen Null gehen.



Rückstoßdämpfer (Buffer)
Diese Dämpfer gibt es für die MOLOT´s und Saiga´s. Die Buffer sind aber für Rifle gemacht und führen bei den Flinten zu Störungen (da der Verschluß nicht weit genug zurück läuft). Deswegen gibt es diese Teile auch bei uns im Shop nicht zu kaufen !!!




Und Verschlußköpfe für die MOLOT oder Saiga?
Da brauchen wir nix , da das ein freies Teil ist (da der Verschluß selber nur verriegelt) und der Kopf braucht somit keine Eintragung in der WBK. Ab Baujahr 2008 haben die Waffen geschlossene Köpfe (wie die Saiga schon immer) und brechen nicht mehr!



Schäfte für Saiga?
NUR wenn die Saiga einen Festschaft hat, kann man andere Schäfte an die Waffe bauen.



Was ist besser MOLOT oder Saiga?
Die MOLOT ist haltbarer als die Saiga. Dafür ist die Saiga leichter. Die Gasverstellung der Saiga wird zu 99,9% nicht genutzt und steht immer auf 2 (da man ja sowieso nur mit den "preiswerteren" 28gr. Slugs schießt). Großes Problem bei der Saiga ist das Magazin in die Waffe zu bekommen. Dieses muß gegen den Widerstand der Feder (und der 8 oder 10 Patronen) in die Waffe gedrückt werden - vorn eingehakt und hinten eingerastet werden. Das erfordert fast genau so viel Übung wie das Laden einer Röhre und viele kommen damit nicht klar. Bei der MOLOT steckt man das Magazin genau so rein wie von der Pistole gewohnt - fertig. Die MOLOT hat einen Schaft, der für das Flintenschießen eine vernünftige Länge hat. Die Saiga hat einen sehr kurzen Schaft der Schützen bis 1,65 passt. Alle die größer sind brauche eine Verlängerung oder ein Nasenpflaster! Wenn man also eine Saiga so ausstatten will wie eine MOLOT (Magazintrichter, Montageschiene , evt. Schaftverlängerung & MFD) kommt man teurer als bei der MOLOT ...



Auswurfprobleme !?
Da die Fertigungstoleranz bei der MOLOT oder Saiga recht groß ist, kann man nie sagen, ob die Waffe von Haus aus sauber funktioniert. Wenn die Waffe nicht mit der 28gr. Sportmunition (Schrot oder Slug) funktioniert, kann man die Schließfeder wechseln. Dabei beginnt man mit der Vorderen die leicht runter zu ziehen ist. Sollte das nicht reichen, muß man die Federstange ausnieten und auch die hintere tauschen. Hilft das immer noch nicht, können wir die Waffe bei uns überarbeiten. Mit 24gr. Sportmunition werden die Flinten nie 100% laufen !!! ps. Bei der MOLOT kein Point direkt über das Auswurffenster montieren und bei der Saiga die Gasverstellung auf 2 (zwei) stellen!



Magazine ?
In Deutschland darf der Jäger zur Jagd nur mit 2er Magazinen (oder auf 2 Schuß begrenzte Magazine) schießen.
Sportschützen dürfen nur mit 10er Magazinen schießen. Je nach Verband dürfen 20er (BDS) oder 30er (BDMP) Magazine auf 10 Schuß gesperrt verwendet werden.
Kaufen darf man in Deutschland alle Magazine - egal wie groß sie sind...
MOLOT Magazine passen NICHT in die Saiga. Saiga Magazine passen bedingt (mit Änderungen die wir NICHT machen) in die MOLOT. ProMag Magazine passen NICHT in die MOLOT bzw. in den MOLOT Schacht.


Umbau Saiga auf MOLOT Magazin ?
Will man eine normale Saiga Flinte mit dem MOLOT Steck Magazin System schießen, muß man die Waffe umbauen. Dazu braucht man einen MOLOT Magazinschaft. Der wird an die Saiga Flinte angepasst. Dann muß man aber auch mit MOLOT Magazinen schießen. Ein Umbau der Saiga Magazine auf MOLOT Stecksystem ist theoretisch möglich - funktioniert in der Praxis aber nicht (Störungen). Wenn man die Saiga Flinte mit dem MOLOT Magazinschacht umgebaut hat, ist ein Rückbau auf Saiga Magazine nicht mehr nöglich!!!
Die MOLOT Magazinschächte sind im Moment ausverkauft...



Zulassung?
MOLOT und Saiga Flinten benötigen keinen Freistellungsbescheid, da diese Flinten sind und somit kein Militärisches Vorbild haben (Aussage BKA)!



Punktgröße beim Point?
Für dynamische Disziplinen (IPSC, Fallscheibe, Speed, usw.) ist immer ein "großer" Punkt besser (ab 7 oder 8 MOA). Deswegen liefern wir auch die OKO´s absolut selten und nur auf Kundenwunsch mit dem 4er Punkt aus. Beim C More wäre sogar ein 12er Punkt möglich.


Punkt vorn oder hinten auf der Waffe?
Das ist Geschmackssache. Ich habe ein größeres Point lieber vorn und somit im gleichen Abstand als wenn ich Kurzwaffe schieße, Wenn das Point hinten montiert ist, ist man bestrebt ein Auge zu zu kneifen.
Wenn der obere Vorderschaft mit Weaver drauf gebaut ist, kann man trotzdem noch Kimme & Korn schiessen.
Ist das Point klein (MEOPTA, Docter) ist es besser hinten zu montieren...


Truglo/Poly Choke?
Der Truglo ist aus Alu und Titan und der Poly II ist aus Stahl. Sonst gibt es keine Unterschiede.
Ich bin der Meinung, dass die Funktion gleich ist.
Mit beiden Choken kann man alle Sorten von Muni schießen (Slug, Buck, Schrot).
Beide sind gleich aufgebaut und werden durch drehen verstellt. Scala was anliegt ist bei Beiden vorhanden.


Wie kommt die Waffe zu mir?
Wir liefern ausschließlich mit KEP! Diese Firma darf Waffen transportieren. Die Auslieferung erfolgt meistens am Vormittag. Einen genauen Liefertag kann per Mail ausgemacht werden. Man sollte persönlich da sein. Lieferung auf die Arbeitsstelle ist möglich - kann aber Aufpreis kosten.



Wie wird sonst geliefert?
Wir schicken mit DHL oder DPD. Der Versand erfolgt immer versichert und kann somit immer nachverfolgt werden.



Was ist wenn der Artikel nicht passt?
Dann wird das Teil zurück geschickt (bitte nicht unfrei) und man bekommt Ersatz bzw. innerhalb von 5 Tagen ist das Geld + Porto zurücküberwiesen.





Hinweis: Anfragen bitte ausschließlich per Mail - Danke
webmaster@ipsc-shotgun.de



befreundete Seiten



Dirk Frey seine Seite rund um div. Serviceleistungen

 


Schießkino

 


unsere Hauptseite

 


alles rund um die Glock Pistolen

 


alles rund um die AR-15 Rifle

 


alles rund um das Ruger 10/22

 


waffenwelt.com - Seminare und weitere Leistungen von Dirk Frey

 


Auktionen bei eGun

 


private Seite Dirk Frey

 


private Seite von Felix Frey

 


Brenneke - einer unser Großhändler und Sponsor

 


Brillen Müller - Schießbrillen die wir auch benutzen

 


Schiessausbildung für Schützen und Jäger

 


unser Verband der Büchsenmacher und Waffenhändler

 


internationale Seite der IPSC

 


deutsche Seite der IPSC

 


BDS - DER Großkaliberverband in Deutschland

 


Der BLDS Verband

 


MOS - Termine und DAS Auswertungsprogramm rund um IPSC

 


Hofmann - einer unser Großhändler und Sponsor

 


AR15 Waffen von HERA

 


AR15 Waffen von Schmeisser

 


Schumacher - einer unser Großhändler und Sponsor

 


Ebiarms - einer unser Großhändler für Komps

 


Wiegmann - einer unser Großhändler

 


Hamann - Tuningexperte und einer unser Großhändler

 


DAR - einer unser Großhändler für AR15 Teile

 


Agnilaser - die Anlaufstelle für Schneidtechnik

 


Schrocht - die Anlaufstelle für Schweißtechnik

 


Die Löwen - Verein für IPSC Schützen in Thüringen

 


Ausbildung an Waffen bei uns in der Nähe

 




Haftung für Inhalte

Für alle mittels Querverweis (Link) verbundenen Webinhalte übernimmt der Anbieter keine Verantwortung, da es
sich hierbei nicht um eigene Inhalte handelt. Die verlinkten Seiten wurden auf rechtswidrige Inhalte überprüft,
zum Zeitpunkt der Verlinkung waren solche nicht erkennbar. Verantwortlich für den Inhalt der verlinkten Seiten ist
deren Betreiber. Der Anbieter hat hierzu keine allgemeine Überwachungs- und Prüfungspflicht. Bei
Bekanntwerden einer Rechtsverletzung wird der entsprechende Link jedoch umgehend entfernt.